Verstopfter Abfluss? - Kein Problem!

Bei leichter Abflussverstopfung

heißes bis kochendes Wasser in

  • WC, Waschbecken oder Badewanne kippen und
  • 15 Minuten einwirken lassen, dann spülen.
  • Vorgang, wenn nötig, einige Male wiederholen.

Meist ist das aber nur hilfreich, solange das Rohr noch nicht verstopft ist, sondern noch etwas Wasser abfließt.

Kein Abflussreiniger in die Installation!

chemische Abflussreiniger sind ätzend und können

  • ein Risiko für Gesundheit und Umwelt sein und
  • die Sanitärinstallation angreifen.
  • Und den Abfluss im schlimmsten Fall verschließen.

Bei schwierigeren Ablaufverstopfungen

  • Nehmen Sie einen handelsüblichen Gummistampfer
    (= Saugglocke, Pömpel, Pümpel, Gummisauger)
  • Reinigen Sie den verstopften Abfluss von außen.
  • Verschließen Sie alle Öffnungen, wie z.B. das Überlaufloch, mit einem nassen Lappen
  • Becken mit Wasser füllen
  • kräftig mit dem Gummistampfer pumpen. Dabei immer wieder ruckartig zurückziehen. (Saugeffekt)
  • Der Abfluss müsste frei sein.

Sanitärinstallation noch nicht befreit?

War keine dieser Methoden hilfreich, sollte man auf jeden Fall einen Sanitärfachmann kommen lassen. Denn eine Abflussverstopfung löst sich leider nicht von alleine auf. Und kann im schlimmsten Fall zu einem Wasserschaden führen.

Ihr Sanitärinstallateur in Stuttgart hilft Ihnen,

wenn die Abflussverstopfung noch nicht beseitigt ist.
Rufen Sie uns an.