Maßgeschneideter Sanitär-Bereich

Über die Größe Ihrer Badewanne

entscheiden Ihre eigenen Körpermaße. Eine neue Badewanne sollte sorgfältig geplant werden. Bevor Ihr Sanitärinstallateur beim Badumbau tätig wird. Es gibt eine Vielzahl verschiedenster Modelle. Große oder kleine Menschen benötigen ganz unterschiedliche Wannen. Damit sie gut und komfortabel darin liegen. Entscheidende Faktoren sind:

  • Innenform,
  • Länge und Breite, 
  • Wasserhöhe und 
  • Material. 

Vier Innnenformen bei Badewannen

unterscheidet man prinzipiell:

  • Körperformwanne: wassersparend, die Innenform ist an den Körper des Menschen angepasst: für eine Person maßgeschneidert. Mit  bequemem Liegekomfort in der Wanne und Sanitär-Ablauf am Fußende.

  • Rechteckbadewanne: rechteckig ausgeformt, mit großzügigem Innenraum. Als Einzel- und Doppelsitzer-Badewanne möglich. Ablauf ist am Fußende oder mittig.

Ovalwannen, zwei unterschiedliche Grundformen:

  • die ovale Innenform, komfortabel mit Mittelablauf, Doppelsitzer. Mit klarem, geometrischem Design.
  • die rundere bis ellipsenartige Wannenform: großzügiger, mit familienfreundlichem Innenraum. Diese Badewannen kommen mit ihrem exklusiveren Design einzeln stehend am besten in Ihrem Sanitärbereich zur Geltung.

Ihr Sanitar-Fachhandel hält darüber hinaus noch weitere Sonderformen für Sie bereit.

Mehr Tipps von Ihrem Sanitärinstallateur?

Lesen Sie weiter über bequemes Liegen in der Wanne.

test_pictest_pictest_pic