Wasserzähler im Sanitärbereich

Sie zahlen zuviel für Ihre Wasserabrechnung

und haben keine Lust mehr dazu? Ihre Nachbarn in dem Mehrfamilienhaus achten nicht auf den Wasserverbrauch der sanitären Anlagen. Nehmen jeden Tag Vollbäder und wässern ständig den Garten. Und alles mit auf Ihre Kosten. Weil nämlich der Gesamtwasserverbrauch anteilig auf alle umgelegt wird.

Lassen Sie doch einen Wasserzähler einbauen!

Wasserzähler sind Messgeräte, die das Volumen der durch-geflossenen Wassermenge anzeigen. Auf Basis der angezeigten Daten wird dann die exakte Wasserabrechnung der einzelnen Sanitäranlagen vorgenommen. Ist doch viel gerechter.

Man unterscheidet: Hauswasserzähler

Der Hauswasserzähler ist immer Bestandteil einer Wasser-zähleranlage. Er dient der Ermittlung des Gesamtverbrauchs eines Hauses. Und wird vom Wasserversorgungsunternehmen montiert. Der Hauswasserzähler ist geeicht und plombiert.

Und Wohnungswasserzähler

Sie ermitteln den genauen Wasserverbrauch einer einzelnen Wohneinheit. Sie ermitteln den Verbrauch exakter, als wenn der Gesamtverbrauch vom Hauswasserzähler prozentual auf die einzelnen sanitären Anlagen umgelegt wird.

Ihr Sanitär-Installateur baut die Geräte ein als

  • Aufputzwasserzähler,
  • Unterputzwasserzähler und
  • Ventilwasserzähler in Ventil- oder Mischbatterie-Armaturen.